Aktuelles

Aus einer Reihe von Legionellen-Ausbrüchen zieht das Bundesumweltministerium nun Konsequenzen

Für die mikrobiologische Untersuchung des Wassers aus zahnärztlichen Behandlungseinheiten nach der RKI Empfehlung gibt es nun eine ausführliche Videoanleitung für das Praxispersonal.

Im vergangenen Jahr spendete das Labor für Umwelthygiene für wohltätige Zwecke.

Pflanzenkläranlagen - Neue Regeln, Neue Möglichkeiten

Seit November 2015 sind 45 Menschen an den Folgen einer Legionellen-Infektion in Bremen erkrankt. Drei davon sind gestorben.

Im November 2015 wurde die dritte Änderung der Trinkwasserverordnung im Bundesrat verabschiedet.

Seit Februar 2016 ist das Labor für Umwelthygiene (LUH) Partner der Landeszahnärztekammer in Baden-Württemberg zur gesetzeskonformen Trinkwasseruntersuchung an Dentaleinheiten die jährlich erfolgen muss. Mit Hilfe des einzigartigen LUH-Versandservices bietet die Landeszahnärztekammer ihren Mitgliedern die Möglichkeit, einfach, schnell und sicher die Probenahme mit einem nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditierten Labor durchzuführen. weiterlesen

Stress ist der Krankheitsfaktor Nr. 1 hierzulande. Doch das Legionellen ebenfalls auf Stress reagieren, ist für viele neu.