Brunnenwasseranalyse per EXPRESS

Sauberes Wasser durch gute Wasseranalytik

Private Trinkwasserbrunnen (Trinkwasser-Eigenversorgungsanlagen) werden in Deutschland speziell im ländlichen Raum auch heute noch für die Trinkwasserversorgung genutzt. Die Qualität des oberflächennahen Grundwassers wird in ganz besonderem Maße durch Stoffeinträge in und aus den Böden beeinflusst. Hierbei sind geogene und anthropogene Einflüsse zu unterscheiden.

Als geogen bedingt werden Veränderungen der Wasserqualität angesehen, die sich durch den Einfluß von Bodenschichten und deren natürlichen Verwitterung und Ausspülungen des Bodens ergeben. Hierzu zählt z.B. der Mangan- und Eiseneintrag in das Grundwasser.

Wesentlich umfassendere Beeinträchtigungen der Wasserqualität gehen von anthropogenen Belastungen aus. Dies betrifft teilweise die erhöhten Nitratgehalte, bedingt durch intensive Landwirtschaft, insbesondere durch Düngung mit mineralischen und organischen Düngern. Das Auftragen von Jauche auf die Felder kann zusätzlich zu einem bakteriologischen Befall der Brunnen führen.

 

Einzigartiger Service

Eine hygienische einwandfreie Beurteilung von Brunnenwasser läßt sich nur erreichen, wenn die Wasserproben innerhalb von 24 Stunden nach der Probenentnahme zur Untersuchung in ein Labor kommen. LUH ist durch eine Partnerschaft mit dem Expressdienst TNT in der Lage, bundesweit diese Zeitvorgaben zu garantieren. Und das Beste:

Dieser einzigartige Service kostet Sie keinen Cent mehr.  

Beauftragung per Hotline

Nachdem Sie von uns die Probengefäße erhalten haben, können Sie selbst eine Probenahme durchführen. Anschließend müssen Sie nur noch unsere Bestellhotline unter der Nummer 03 83 52 / 66 39 0 anrufen und zwischen 13:00 und 15:00 Uhr werden die Proben durch den Express-Kurierdienst bei Ihnen vor Ort abgeholt. Es fallen keine weiteren Kosten für Kurier und Verpackung für Sie an.

Bequemer geht's nicht!

 


Aus einer Reihe von Legionellen-Ausbrüchen zieht das Bundesumweltministerium nun Konsequenzen

Für die mikrobiologische Untersuchung des Wassers aus zahnärztlichen Behandlungseinheiten nach der RKI Empfehlung gibt es nun eine ausführliche...

Im vergangenen Jahr spendete das Labor für Umwelthygiene für wohltätige Zwecke.

Pflanzenkläranlagen - Neue Regeln, Neue Möglichkeiten

Seit November 2015 sind 45 Menschen an den Folgen einer Legionellen-Infektion in Bremen erkrankt. Drei davon sind gestorben.