Untersuchung von Behandlungseinheiten: Häufige Fragen

Für Sie haben wir die häufige Fragen rund um das Thema RKI-Empfehlung und Wasseruntersuchungen bei Behandlungseinheiten zusammengestellt.

Für weitergehende Fragen beraten wir Sie gerne persönlich.

Warum muss die Behandlungseinheit regelmäßig untersucht werden?

Behandlungseinheiten begünstigen aufgrund ihrer besonderen  Konstruktion die Biofilmbildung und damit eine mikrobiologische Kontamination des durchströmenden Wassers. Aufgrund der geringen Sensitivität der Biofilme gegen Desinfektionsmittel überlebt auch bei deren Einsatz ein Teil der Mikroorganismen. Diese vermehren sich anschließend besonders stark durch die Nährstoffe, die bei der Zersetzung der abgestorbenen Zellen frei werden.

nach oben

Was soll nach RKI untersucht werden?

Nach der RKI-Empfehlung umfasst die jährliche mikrobiologische Überprüfung von Dentaleinheiten die Bestimmung der Koloniezahl und der Legionellen spp., bei Behandlungen von immunsupprimierten Patienten zusätzlich auch Pseudomonas aeruginosa, durch ein akkreditiertes Labor mit entsprechender Erfahrung.

nach oben

Wer darf die Proben entnehmen?

Mit unserem Komplettservice werden Sie vollständig entlastet. Unsere qualifizierten und in unser Qualitätsmanagement eingebundenen Probenehmer führen die Probenahme bei Ihnen in der Praxis bei laufendem Betrieb durch. Dadurch sparen Sie Zeit, und Fehler bei den Probenahmen können ausgeschlossen werden. (Qualitätskontrolle)

nach oben

Kann man die Proben auch selber entnehmen?

Ja. Wenn Sie die Probenahmen Ihrer Dentaleinheit(en) selbst durchführen möchten, erhalten Sie die benötigte Anzahl an Probenahmegefäßen per Post. Eine ausführliche Anleitung und weitere Informationen zur Probenahme liegen dem Set bei. Natürlich stehen wir Ihnen auch hier bei Fragen zur Seite. (Eigenkontrolle)

nach oben

Wie kommen die Proben ins Labor?

Für eine normgerechte Analyse muss innerhalb von 24 Stunden nach der Probenahme mit der Untersuchung begonnen werden. Um dies Vorgaben zu erfüllen, arbeiten wir mit dem Expressdienst TNT zusammen, der diese Zeitvorgaben garantiert.

Sie informieren uns über die geplante Probenahme. Wir veranlassen dann die kostenfreie Abholung und senden Ihnen per Fax oder E-Mail einen Frachtbrief zu. Sämtliche Portokosten (Hin- und Express-Rückversand) sind selbstverständlich im Angebotspreis für die RKI Untersuchung enthalten.

nach oben

Wie erhalte ich die Ergebnisse?

Wir liefern Ihnen das Ergebnis innerhalb von 18 Tagen nach Probeneingang per E-Mail als elektronisch signiertes PDF-Dokument. Sollten Sie keine E-Mail Adresse besitzen, können Sie die Ergebnisse weiterhin per Post erhalten. Bitte beachten Sie, dass wir für die postalische Zustellung eine Verwaltungskostenpauschale von 0,50 € je Blatt erheben.

nach oben

Unser Service für Sie - Kontrolle im Abonnement!

Mit unserem Abonnement versäumen Sie von nun an keine Überprüfung mehr. Unser Service umfasst die automatische jährliche Zusendung des Probensets (Eigenkontrolle) bzw. die Terminvereinbarung zur Probenahme (Qualitätskontrolle), die normkonforme Untersuchung und die zeitnahe Übermittlung der Prüfergebnisse. Eine Kündigung des Abonnements ist jederzeit schriftlich unter Angabe der Kundennummer möglich.

nach oben

Welche weiteren Untersuchungen können sinnvoll sein?

Weitere optionale Untersuchungen:

  • an den Behandlungseinheiten ist auf Pseudomonas aeruginosa zu untersuchen, wenn Sie immunsupprimierte Patienten behandeln (RKI-Empfehlung) oder wenn es Ihre Kontrollbehörde vorschreibt

Manchmal gibt es Hinweise auf Verunreinigungen in der Hausinstallation. In diesem Falle kann diese mit einer Mikrobiologischen Trinkwasseruntersuchung an einem Auslass der Hausinstallation (z.B. Waschbecken) auf folgende Parameter untersucht werden:

  • Gesamtcoliforme und fäkalcoliforme Keime, Koloniebildende Einheiten (Hygienetest)
  • Legionellen
  • Enterokokken

Vor dem Einbau einer neuen Behandlungseinheit sollte zur Wahrung der Garantieansprüche vor der Installation eine Kontrolle des zugeführten Wassers durchgeführt werden (Garantieuntersuchung).

Zusätzlich zu den Wasseruntersuchungen können Sie auch folgendes bestellen:

  • Abklataschtest inkl. Bewertung Ihrer Oberflächen in der Praxis
  • Autoklavenkontrolle mit Sterikonampullen

nach oben

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung!


Aus einer Reihe von Legionellen-Ausbrüchen zieht das Bundesumweltministerium nun Konsequenzen

Für die mikrobiologische Untersuchung des Wassers aus zahnärztlichen Behandlungseinheiten nach der RKI Empfehlung gibt es nun eine ausführliche...

Im vergangenen Jahr spendete das Labor für Umwelthygiene für wohltätige Zwecke.

Pflanzenkläranlagen - Neue Regeln, Neue Möglichkeiten

Seit November 2015 sind 45 Menschen an den Folgen einer Legionellen-Infektion in Bremen erkrankt. Drei davon sind gestorben.