Nachuntersuchung

Um bei sanierten Systemen den Sanierungserfolg zu kontrollieren sind laut DVGW Arbeitsblatt W551 zwei Nachuntersuchungen mit den Merkmalen einer weitergehenden Unteruchung im vierteljährlichen Abstand durchzuführen.

Anschließend sind Nachuntersuchungen in Form von wiederholten orientierenden Untersuchungen erforderlich. Siehe auch:

Probenahmestellen:

Vor und nach dem Trinkwassererwärmer sowie jeder Steigstrang.
 

Probenahme:

Als akkreditiertes Prüflabor verfügen wir selbstverständlich über die Kompetenz, qualifizierte und fachgerechte Probenahmen durchzuführen. Wir verfügen deutschlandweit über Probenehmer, die in das Qualitätsmanagement des Labores eingebunden sind. In folgenden Postleitzahlgebieten führen wir für Sie die Probenahmen durch.
 

Ergebnis:

Wir liefern Ihnen das Ergebnis innerhalb von 12 Tagen nach Probeneingang. Auf Wunsch schicken wir Ihnen das Ergebnis vorab per E-Mail als PDF-Dokument.
 

Preis:

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.
 

Jetzt Angebot oder weitere Informationen anfordern:

 Kontaktformular


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Seit 19. August 2017 ist die 42. BlmSchV – Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider rechtswirksam. Damit sind auch die...

Am 22.9.2017 war LUH als Rahmenvertragspartner der LZK Baden-Württemberg mit einem Stand auf der Herbstkonferenz vertreten.

LUH als Aussteller bei DWA Veranstaltungen – Ihr Dienstleister für akkreditierte Untersuchungen von Abwasserproben aus Kleinkläranlagen.

Am 02.06.2017 hat der Bundesrat der 42. BlmSchV – Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider zugestimmt. Die Verordnung...

Aus einer Reihe von Legionellen-Ausbrüchen zieht das Bundesumweltministerium nun Konsequenzen