Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlage zur Hygiene-Überwachung von Trinkwasser ist die Trinkwasserverordnung vom 01.05.2001, die die EU - Richtlinie von 1998 in Deutschland umsetzt. Sowohl die Probenahmen als auch die Analysen selbst dürfen nur durch akkreditierte Laboratorien erfolgen. Umfang und Häufigkeit der Untersuchungen bestimmen sich nach Anl. 4 der Trinkwasserverordnung im Rahmen der Überwachungstätigkeit der Gesundheitsämter.

Mikrobiologische Parameter

ParameterVerfahren           EinheitGrenzwert
Coliforme Bakterien in 100 ml DIN EN ISO 9308-1mlKBE 0

Escherichia coli in 100ml

DIN EN ISO 9308-1ml    KBE 0

Koloniezahl 22°C  

DIN EN ISO 6222KBE 100
Koloniezahl 36°C  DIN EN ISO 6222  KBE 100

Sensorische Prüfungen

Parameter              Verfahren           EinheitGrenzwert
FärbungEN ISO 7887-C1    1/m0,5

Trübung

DIN 38404- C2-1NTU   1  
Geruch

qualitativ

Geschmack qualitativ 

Physikalische Parameter

Parameter               Verfahren            EinheitGrenzwert
Elektrische LeitfähigkeitEN 27888 -C8

µS/cm 2500 bei 20 ac 

pH WertDIN 38404-C2pH6,5-9,5

Summarische Kenngrößen

Parameter               Verfahren            EinheitGrenzwert
Härte (Summe Ca und Mg)DIN 38409-6 -H6

0dH

KarbonathärteDIN 38409-6 0dH

Kationen

Parameter Verfahren EinheitGrenzwert

Calcium

EN ISO 11885mg/l

Magnesium

EN ISO 11885mg/l
ZinkEN ISO 11885mg/l5*
EisenEN ISO 11885mg/l0,2
ManganEN ISO 11885mg/l0,05
NickelEN ISO 11885mg/l0,02
BleiEN ISO 11885mg/l0,01
Chrom EN ISO 11885mg/l0,05
CadmiumEN ISO 11885mg/l

0,005

KupferEN ISO 11885mg/l2,0

* Richtwert (kein Grenzwert)

Anionen

Parameter             Verfahren           EinheitGrenzwert
NitratEN ISO 10304-1- 019mg/l 50

Nitrit

EN ISO 10304-1-019mg/l    0,5
Säurekapazität bis pH 4,3DIN ISO 38409-7-2- H7 mmol/l 

Fachgerechte Beprobung

Probenahme und Analytik erfolgen nach den Deutschen Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung.

 


Nach einem Jahr 42. BImSchV tritt nun auch am 20.7.2018 der §13 dieser Verordnung in Kraft. Hier werden die Betreiber von entsprechenden Anlagen...

Seit 19. August 2017 ist die 42. BlmSchV – Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider rechtswirksam. Damit sind auch die...

Am 22.9.2017 war LUH als Rahmenvertragspartner der LZK Baden-Württemberg mit einem Stand auf der Herbstkonferenz vertreten.

LUH als Aussteller bei DWA Veranstaltungen – Ihr Dienstleister für akkreditierte Untersuchungen von Abwasserproben aus Kleinkläranlagen.

Am 02.06.2017 hat der Bundesrat der 42. BlmSchV – Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider zugestimmt. Die Verordnung...