Grundwasseranalyse auf Betonschädlichkeit

Betonbauwerke oder Betonbauteile müssen chemisch angreifenden Stoffen, die längere Zeit auf sie einwirken (z.B. durch Wasser oder Boden), eine bestimmte Zeit widerstehen können, damit das Bauwerk die ihm zugedachte Aufgabe erfüllen kann. Wässer können betonangreifend sein, wenn sie z.B. freie Säuren, Sulfide, Sulfate, bestimmte Magnesium-
oder Ammoniumsalze enthalten.

Ein Verdacht auf Betonschädlichkeit besteht bei Wässern z.B.

  • bei dunkler Färbung
  • bei Salzausscheidungen
  • bei fauligen Geruch
  • bei Aufsteigen von Gasblasen
  • bei Industrieabwässern
  • bei Wässern in der Nähe von Kohle, Schlacke und Müllablagerungen
  • und anderen

Bei Verdacht auf aggressive Stoffe ist eine Beurteilung betonangreifender Wässer mit Hilfe einer chemischen Wasseanalyse notwendig.

Untersuchungsumfang

Sensorik
Aussehen, Geruch (unveränderte + angesäuerte Probe)
Chemische/chemisch-physikalische Parameter:
pH Wert, Oxidierbarkeit, Gesamthärte, Karbonathärte, Nicht-Karbonathärte, Magnesium, Ammonium, Sulfat, Chlorid, Sulfid, CO2 (kalklösend)

Die Beurteilung erfolgt entsprechend der DIN 4030.

Mehr Informationen über Ihr Wasser gewünscht?

Sie benötigen noch weitere Parameter? Kontaktieren Sie uns . Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Betonschädlichkeit

189,- € brutto
inkl. Versand

Betonschädlichkeit Foto AdobeStock Pitcha T.

Chemische Wasseranalyse auf betonangreifende Stoffe. Die Beurteilung erfolgt entsprechend der DIN 4030-2.

Bestellen oder weiter informieren:

Bestellen Rückrufwunsch

Wasseruntersuchungen für den spezielle Gebrauch:

Kombitest Beton-Metall für nur 213,- €
Einzelpreise: Betonschädlichkeit 189,- €/Metallkorrosivität 59,- €

Wärmepumpentest für nur 169,- €
Grundwasseranalyse auf Eignung zur Nutzung für Wasser/ Wasser-Wärmepumpen

Rohwasseranalyse für nur 179,- €
Chemische und chemisch-physikalische Untersuchung von Rohwasser

Texte Spezielle_Tests

Probenset

Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie die benötigte Anzahl an Probebehältern inkl. einer genauen Anweisung zur Probenahme und dem Rückversand.

Dem Probenahmeset liegt eine Abschlagsrechnung für das bereitgestellte Material bei.
Nach Eingang Ihrer Proben und der Analyse durch unser Prüflabor wird Ihnen dann der Betrag mit der Endabrechnung wieder gutgeschrieben.

Probenahme

Nachdem Sie von uns die Probengefäße erhalten haben, können Sie die Probenahme selbst durchführen. Eine ausführliche Anleitung zur Probenahme liegt jedem Paket bei. Die Analyse erfolgt in unserem Labor nach den aktuellen Regeln und Normen. Die Ergebnisse sind immer von einer korrekten Probenahme abhängig.

Versand

Nach der Probenahme können Sie die Probe ganz bequem mit der Post an uns senden.

Nehmen Sie dazu einfach den bereits an uns adressierten Paketaufkleber und tragen Ihre Adresse ein. Anschließend geben Sie das Päckchen bei der Post auf.

Ergebnis

Das Ergebnis erhalten Sie per E-Mail als elektronisch signiertes PDF-Dokument.

Sollten Sie keine E-Mail Adresse besitzen, können Sie die Ergebnisse auch per Post erhalten. Bitte beachten Sie, dass wir für die postalische Zustellung eine Verwaltungskostenpauschale von 0,50 € je Blatt erheben.


zur Übersicht

Abgerufen von „luh-buerger.de/betonschaedlichkeits-test.html“