Chemische Trinkwasseruntersuchung

Die TrinkwV schreibt vor, dass chemischen Grenzwerte und Anforderungen beim Trinkwasser, das auf Grundstücken oder in Gebäude und Einrichtungen sowie in Land-, Wasser- oder Luftfahrzeugen bereitgestellt wird, an den Entnahmestellen der Trinkwasser-Installation einzuhalten sind.

Die Konzentration von Schwermetallen im Trinkwasser kann durch die verbauten Werkstoffe in der Trinkwasser-Installation beeinflusst sein. Steht Wasser längere Zeit in einer Leitung, so spricht man von stagnierendem Wasser.

Bei stehendem Wasser können sich Inhaltsstoffe aus dem Installationsmaterial im Wasser anreichern und zu einer Gesundheitsgefahr werden. Die TrinkwV schreibt daher Grenzwerte für Schwermetalle und weitere Chemische Parameter vor, die nicht im Trinkwasser überschritten werden dürfen. Alle verbauten Werkstoffe müssen für Trinkwasser-Installationen zugelassen sein und es dürfern nur Fachleute Neu- und Umbau an einer Trinkwasser-Installation durchführen. Ensprechende technische Regelwerke und Empfehlungen sind zu beachten.

Für Trinkwasserinstallationen werden vor allem Kupferleitungen, Edelstahl, feuerverzinkter oder schmelztauchverzinkter Stahl sowie Kunst- und Verbundstoffe verwendet. (Quelle UBA 2006 "Trink Was - Wasser aus dem Hahn" )

Einige Regionen oder auch alte Gebäude haben immer noch Trinkwasserinstallationen aus Blei. Ist Blei in zu hohen Konzentrationen im Trinkwasser, kann es bei Säuglinge, Kleinkinder und Schwangeren zu Gesundheitsschädeb kommen.

Leitungen aus Kupfer sollten nicht verwendet werden, wenn  sehr hartes, saures Trinkwassern mit einem hohen Gehalt an natürlichen organischen Verbindungen vorhanden ist, da hier mit einer verstärkten Kupferlöslichkeit zu rechnen ist.

Durch verchromter Armaturen können hohe Löslichkeiten von Nickel im Stagnationswasser auftreten.  Vor allem Personen, die gegen die Nickel empfindlich reagieren könnten hier Probleme bekommen.

Lassen Sie sich unverbindlich und umfassend von uns informieren !

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an!

Abgerufen von „luh-buerger.de/schwermetalluntersuchung.html“